aktuelle Immobilienpreise

(419)

Immobilienpreisentwicklung und Preistrend in Österreich

2010 – 2016 kam es in Österreich zu einem Preisanstieg von durchschnittlich 41,3 Prozent. Mit dem mehr als 40-prozentigen Preisanstieg für Häuser und Wohnungen seit 2010 reiht sich Österreich damit unter die Top-5 in Europa und liegt auch deutlich über dem Durchschnitt der EU.

In der Großstadt Wien gab es die stärkste Teuerung bei Wohnungen – zwischen 2010 – 2016 mit einem Anstieg von 71,8 Prozent. Auch in Salzburg, Bregenz, Innsbruck, Graz und Linz sind die Immobilienpreise drastisch nach oben geschnellt. Aber auch in den ländlichen Gebieten verteuert sich der Wohnraum zusehends. (siehe Veröffentlichung „der Presse“)

Eine Immobile ist nach wie vor als eine der attraktivsten Kapitalanlagen. Vergleichen Sie hier die aktuellen Immobilienpreisspiegel 2022 in über 100 Städten und Orten in ganz Österreich. Die Immobilienpreise sind nach Eigentumswohnungen und Häusern aufgegliedert. Die Entwicklung der Immobilienpreise von 2016 bis heute sollen Ihnen einen ersten Überblick über den Preistrend in Ihrer Region bieten.

Beachten Sie: Die hier abrufbaren Wohnungsbörse-Immobilienpreisspiegel werden nicht von einer Gemeinde oder Interessenvertretern erstellt oder anerkannt, sondern basieren allein auf einer Auswertung der in unserem Immobilienportal www.wohnungsboerse.net gelisteten Wohnimmobilien. Unsere Immobilienspiegel und Preistrends werden fortlaufend aktualisiert. Sie finden unten z.B. die Immobilienpreise Graz, die Immobilienpreise Innsbruck, die Immobilienpreise Linz, die Immobilienpreise Salzburg, die Immobilienpreise Wien und viele mehr.

A
B
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z